ABC Company Conference
Unsubscribe
Banner_VXW_Text

„Wenn Sie denken, dass Bildung teuer ist,
dann versuchen Sie es doch einmal mit dem Gegenteil: Unwissen.“
(Benjamin Franklin)

Newsletter im September 2020:

- Neue Online Schulungen
Percepio: IoT Device Debug Lösungen
- Unglaublich: Das neue SEGGER Embedded Studio V5
- Neuer SEGGER Linker V3


Liebe Kundin, Lieber Kunde,


Wir haben durch die aktuelle Situation gelernt was ein Homeoffice ist, haben gelernt, es zu lieben oder zu hassen. Für Viele wurde es auch eine Chance effizienter und flexibler zu arbeiten. Und bei sehr Vielen steht das Homeoffice ganz oben auf der Wunschliste an den Arbeitgeber. Diese wiederum haben die Möglichkeiten verstanden, sich schlanker und profitabler aufzustellen.

Alles nur gut? Sicher nicht, wenn die Wohn- und Familienverhältnisse es nicht zulassen, die Vorteile des Homeoffice zu nutzen.

Aber ganz sicher gut, wenn es in Zeiten wie diesen darum geht, sich nicht anzustecken.

Da ist der Besuch von größeren Veranstaltungen, auch Schulungen wohl eher nicht auf Ihrer Wunschliste. Ganz zu schweigen von dem Reise-Zeit und Kostenaufwand.
 




Neue Online Schulungen
Ganz in diesem Sinn ist unser Embedded Schulungsangebot gestaltet, das aufgrund der aktuellen Corona-Situation nun auch in Form von Online-Kursen gebucht werden kann.

Für die zweite Hälfte dieses Jahrs bieten wir Ihnen in Zusammenarbeit mit unserem Schulungspartner SKT Nieratschker mehrere öffentliche Onlineschulungen, deren modulare Inhalte durch sein neues Format flexibel genutzt werden können.

Dies sind die neuen Online Kurse:

C++ für Embedded Systeme (C++/Embedded)
Termin: 21. – 25. September 2020 (5 Tage), Gebühr: € 2.250
Voraussetzungen: 
- C-Kenntnisse
- Essentiell für objektorientierte Embedded-Programmierung mit C++

C++ als nicht-objektorientierte Spracherweiterung von C
(EC++/Non-OOP)
Termin: 21. September 2020 (1 Tag), Gebühr: € 450
Voraussetzungen: 
- C-Kenntnisse
- Behandelt C++-Spracheigenschaften, die unabhängig von objektorientierter Programmierung in bestehenden C-Applikationen eingesetzt werden können, ohne existierenden Code strukturell ändern zu müssen.

Objektorientierte Embedded-Programmierung mit C++
(EC++/Core-OOP)
Termin: 22. – 24. September 2020 (3 Tage), Gebühr: € 1.500
Voraussetzungen: 
- Kenntnisse des Kurses EC++/Non-OOP
- Essentiell, um Applikationen für Embedded Systeme objektorientiert in C++ entwickeln zu können

Objektorientierter Zugriff auf Hardware Devices (EC++/Dev-OOP)
Termin: 25. September 2020 (1 Tag), Gebühr: € 600
Voraussetzungen: 
- Kenntnisse des Kurses EC++/Core-OOP
- Zeigt, wie mit C++ objektorientiert auf Hardwarebausteine zugegriffen werden kann




Online Schulungen (cont.) 

C++ Auffrischung
Termin: 28. – 30. September 2020 (2,5 Tage), Gebühr: € 1.250
Voraussetzungen: 
- C++ Grundkenntnisse
- Behandelt den Inhalt der Kurse EC++/Non-OOP und EC++/Core-OOP in komprimierter Form

C++ Template-Programmierung 
Termin: 1. Oktober 2020 (1 Tag), Gebühr: € 600
Voraussetzungen: 
- Kenntnisse des Kurses C++/Embedded bzw. EC++/Core-OOP bzw. C++-Auffrischung
- Erweiterung für die Kurse C++/Embedded bzw. EC++/Core-OOP
- Essentiell für den Kurs Modernes C++

Modernes C++ 
Termin: 12. – 13. Oktober 2020 (2 Tage), Gebühr: € 1.100
Voraussetzungen: 
- Kenntnisse des Kurses C++/Embedded bzw. EC++/Core-OOP bzw. C++-Auffrischung, sowie die Kenntnisse des Kurses C++ Template-Programmierung
- Beinhaltet neue Sprachelemente der C++-Standards seit C++11

Design Patterns für Embedded Systeme 
Termin: 14. – 16. und 28. – 30. Oktober 2020 (2 x 3 Tage), Gebühr: € 2.500
Voraussetzungen: 
- Kenntnisse des Kurses C++/Embedded bzw. EC++/Core-OOP bzw. C++-Auffrischung
- Zeigt, wie bewährte Entwurfsmuster in Embedded Systemen angewendet werden können
- Vermittelt einen praktischen Einstieg in den Softwareentwurf mit den Klassendiagrammen der UML 

Die Preisangaben sind netto, zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer.

Alle Schulungen können auch als firmeninterne Kurse gebucht werden, wenn mehrere Kollegen gleichzeitig geschult werden sollen.

Bitte geben Sie diese Informationen auch an interessierte Kollegen weiter.






Percepio: IoT Device Debug Lösungen

Gute Entwicklungsmethoden und strenge Tests können die meisten Software-Fehler in einem IoT-Gerät beseitigen, aber die Erfahrung hat gezeigt, dass einige Fehler bestehen bleiben. Der Entwickler braucht also eine Strategie für den Umgang mit Fehlerberichten der Anwender seiner Applikation, sobald er mit der Auslieferung des Produkts beginnt.

Eine solche Strategie wird Ihnen am Donnerstag, den 17. September um 9 Uhr PST (18.00 Uhr MESZ) in einem Webinar mit Percepio und Cypress vorgestellt. Sie kombiniert die inhärente Fähigkeit von IoT-Geräten, "nach Hause zu telefonieren" und Fehler zu melden, mit Percepio's Tools DevAlert und Tracealyzer, die einen wichtigen Kontext liefern und das Debugging vereinfachen.

Beim Systemtest prüfen Sie das vollständig integrierte System anhand von Testfällen, die auf anfänglichen Anforderungen basieren. Wie effektiv dies ist, hängt davon ab, wie nah Ihre Testfälle die reale Nutzung widerspiegeln; schließlich haben Ihre Kunden möglicherweise völlig andere Vorstellungen von der Nutzung Ihres Produkts.

Johan Kraft, CEO von Percepio,  wird während des Webinars eine Anwendung vorstellen, die für die neue Cypress PSoC 64 Secure MCU entwickelt wurde; sie ist mit der AWS IoT Cloud verbunden.

Weitere Informationen und Anmeldung zum Webinar finden Sie hier.



 



Unglaublich: Das neue SEGGER Embedded Studio V5
Das neue SEGGER Embedded Studio V5 ist ohne Übertreibung eine bahnbrechende, neue Toolchain für ARM Prozessoren. Alle Komponenten wurden von Grund auf für Embedded Systeme neu entwickelt und erstellen schnell und problemlos Programme mit geringstem Speicherbedarf. Mit Hilfe des Project Generators erstellt es „out-of-the-box“ unglaublich kleine Programme mit minimierter Codegröße. 

Der Compiler von SEGGER nutzt Clang mit einem neu entwickeltem Code Generator. Im Modus ‚balanced optimization‘ generiert er Code, der ebenso kurz wie schnell ist. Linker, Startup Codes, Runtime Libraries und Debugger von SEGGER wurden so optimiert, dass Sie das Maximale aus dem Mikrocontroller herausholen.

Genau wie SystemView und Ozone, funktioniert auch SEGGERs Embedded Studio ganz im Sinne der Cross-Plattform-Philosophie auf Windows, Linux und macOS.

Das Embedded Studio kann ohne Registrierung heruntergeladen werden, und kostenlos zu Ausbildungs- und nichtkommerziellen Zwecken, ohne Einschränkung bei Codegröße, Features oder Nutzungsdauer auf allen Plattformen genutzt werden. 

Kommerzielle Projekte erfordern den Erwerb einer entsprechenden Lizenz.



 



Neuer SEGGER Linker V3
Mit dem letzten Embedded Studio-Update auf Version 5 erhielt auch der SEGGER Linker neue Funktionen. Eines dieser Features ist die neue Funktionalität zur Integritätsprüfung. Unterstützt werden zahlreiche CRC- und Message Digest-Algorithmen (z.B. MD5 und SHA).

Der neue SEGGER Linker V3.0 unterstützt jetzt Firmware-Integritäts-prüfungen ohne die Notwendigkeit externer Tools. Dies vereinfacht das Einrichten massiv, wo solche Integritätsprüfungen erforderlich sind, da alles nativ innerhalb der Embedded Studio-Toolchain erledigt werden kann.

Gegenwärtig werden 39 verschiedene Algorithmen unterstützt, z.B. CRC, MD5, SHA und viele andere, so dass diese Funktion sich hervorragend für jedes Setup eignet. Weitere Informationen finden Sie im SEGGER Linker-Benutzerhandbuch.

Lesen Sie mehr über den neuen SEGGER Linker anhand eines Beispiels.










Sommerausklang 
Ich wünsche Ihnen einen schönen und sicheren Sommerausklang. Es kommt auf jeden von uns an, damit diese schwierige Zeit bald ein Ende hat. Bleiben Sie gesund.


Herzlichst,
Ihr
Marian A. Wosnitza


„Bei keiner anderen Erfindung ist das Nützliche mit
dem Angenehmen so innig verbunden, wie beim Fahrrad.“
(Adam Opel, deutscher Industrieller)