Online lesen
„Wenn Sie denken, dass Bildung teuer ist,
dann versuchen Sie es doch einmal
mit dem Gegenteil: Unwissen."
(Benjamin Franklin)

Unsere Themen:

- Über die Neugierde
- 120 Gramm, die es in sich haben: Segger Flasher
- Images auf Knopfdruck: Flasher Portable PLUS
- Universalgenie Flasher PRO
- Sicherheit geht vor: Flasher Secure
- Brandneu: Flasher ATE für die Massenproduktion
- Danke für ein weiteres Jahr guter Zusammenarbeit


Liebe Kundin, Lieber Kunde,

In der Vorweihnachtszeit stehen nachdenkliche Worte zum Jahresabschluss üblicherweise am Ende fast jeder Korrespondenz. Ich versuche es heute einmal anders herum, und stelle sie an den Anfang, weil mir das Thema sehr wichtig ist.


Über die Neugierde

Obwohl sie über etwas nur wage gehört oder gelesen haben, neigen viele Menschen dazu, mit den drei gefährlichsten Worten unserer Sprache zu antworten:
„Ich weiss es!“.

Ist es nicht so, dass wir etwas erst wirklich wissen, wenn wir es leben, wenn wir dieses Wissen verinnerlicht haben – und nicht, wenn wir nur darüber reden?

NL_1712_1.jpg

In dem „ich weiss es“ steckt aber noch mehr: nämlich recht haben zu wollen. „Recht haben“ bedeutet, an alten Denk- und Lebensweisen festzuhalten, ohne sie in Frage zu stellen.

Ohne aber etwas in Frage zu stellen, wird man nichts Neues entdecken, und sich nicht weiterentwickeln. Genau diese alte Denk- und Lebensweise hat uns dahin gebracht, wo wir jetzt gerade stehen – und keinen Schritt weiter.

„Wenn Sie immer mit dem weitermachen, was Sie immer getan haben, dann erhalten Sie auch immer weiter die gleichen Ergebnisse, die Sie schon immer erzielt haben.“,

sagt der US-Unternehmer und Motivationslehrer Jim Rohn, und trifft damit den Nagel auf den Kopf!

Neue Wege kennenzulernen und einzuschlagen setzt aber eine Grundeigenschaft voraus, die unsere Zukunft beflügeln kann: Neugierde.

Ohne neugierig zu sein würden wir heute noch wie in der Steinzeit leben – Neugierde ist die Antriebsfeder für jede Weiterentwicklung und die Voraussetzung dafür, sich neues Wissen aneignen zu wollen.

Steve Jobs hat in seiner legendären Rede vor den Absolventen der Harvard Universität in Stanford 2005 die Worte geprägt „Stay hungry, stay foolish“ – bleib hungrig (neugierig), bleib tollkühn (mit Deinen Ideen und Visionen).

Das habe ich mir immer für mich gewünscht, und ich wünsche es Ihnen heute von ganzem Herzen, für eine Zukunft, die für Sie erfüllend und ertragreich sein soll.


120 Gramm, die es in sich haben: Segger Flasher

Für eine industrielle Produktionsumgebung haben sich die Flasher Programmiergeräte von SEGGER Industrie-weit etabliert. Diese ideale Lösung ist für eine Vielzahl von CPUs lieferbar. Die Implementierung ist leicht mit einer manuellen oder ferngesteuerten Flash-Programmierung realisiert.

NL_1712_2.jpg

Der bekannte Flasher ARM beispielsweise beinhaltet die J-Link BASE Funktionalität, kann vom PC aber neben USB auch über Ethernet oder RS232 gesteuert werden.

Flasher ARM hat einen eingebauten 20-pin JTAG Stecker, entsprechend der ARM Definition. Er verfügt über 64 MB Speicher für Konfig-uration und Firmware-Image.

Flasher ARM unter-stützt praktisch jeden internen und CFI konformen externen NOR Flash und funktioniert mit jedem ARM und Cortex Kern.

Mit 120 Gramm "Gewicht" befreit er den Service-Techniker von sämtlichen bisher bekannten Einschränkungen und Unannehmlichkeiten und stattet ihn ohne zusätzlichen Aufwand mit einem flexiblen Programmiergerät aus.


Images auf Knopfdruck: Flasher Portable PLUS

Der Flasher Portable PLUS ist ein mobiles Flash-Programmier-Gerät: er geht im Produktions-Ablauf bei der Feld-Programmierung noch einen Schritt weiter.

NL_1712_3.jpg

Ebenfalls nur 120 Gramm „schwer“ und so groß wie ein Smartphone, verfügt der Flasher Portable PLUS über ein 1,8-Zoll-Farb-LCD-Display zur Anzeige zusätzlicher Informationen des Programmiervorgangs. Für netz-unabhängigen Standalone-Betrieb verwendet Flasher Portable PLUS eine aufladbare Li-Ion-Batterie für bis zu 10 Stunden kontinuierliche Programmierzeit.

Der Flasher Portable PLUS kann mit mehreren Firmware-Images geladen werden. Der Anwender wählt einfach per Knopfdruck das Firmware-Image, dass programmiert werden soll. Das gewählte Image wird quittiert und mit einem weiteren Knopfdruck programmiert.

Mit der Möglichkeit der Speicherung von bis zu 8 verschiedener Firmware-Images und Konfigurationsdateien hat der Anwender Aktualisierungen für verschiedene Geräte und / oder verschiedene Revisionen für dasselbe Gerät in seiner kleinen Box an der Hand.

In extremen Situationen weiß der Service-Techniker diese Eigenschaften besonders zu schätzen: Die erschwerte Zugänglichkeit großer Maschinen und Mess-Einrichtungen, oder Steuereinrichtungen von z.B. von Liftanlagen in Wander- und Skigebieten erfordern flexible und mobile Lösungen.

Ein Notebook-Computer ist in solchen Fällen schwer und unhandlich, eine zusätzliche kabelgebundene Stromversorgung unerwünscht oder gar nicht vorhanden. Welcher Service-Techniker ist in schwierigem Umfeld nicht für jede Gewichtsersparnis dankbar?


Universalgenie Flasher PRO

Der SEGGER Flasher PRO bietet noch weitere Möglichkeiten: Der Flasher PRO kombiniert den Flasher ARM, Flasher RX und Flasher PPC in einem einzigen Gerät.

NL_1712_6.jpg

Flasher PRO unterstützt damit 27 verschiedene Architekturen und über 4500 einzelne MCUs. Der Flasher PRO kann alle unterstützten MCUs im PC-Modus und die meisten davon auch im Standalone-Modus programmieren.

Basierend auf der vollen J-Link BASE Funktionalität, bietet er 128 MB internen NAND Flash-Speicher, der zur Speicherung von mehreren Konfigura-tionen und Firmware-Images zur Verfügung steht.

Der Flasher PRO kann über USB, Ethernet, oder RS232 vom PC oder einer ATE kontrolliert werden, und bietet zusammen mit den Optionen zur Seriennummern- und Patch-Programmierung ein perfektes, universelles Werkzeug für die Flash-Programmierung.

Müssen in einer Produktionslinie unterschiedliche Zielhardware-Architekturen programmiert werden, ist der Flasher PRO ohne Alternative.


Sicherheit geht vor: Flasher Secure

In der Massenproduktion werden zunehmend Auftragsfertiger eingebunden. Daraus ergeben sich zusätzliche Risiken für den Auftraggeber. Die eigene Geschäftsgrundlage wird Dritten gegenüber bis zu einem gewissen Grad offengelegt.

Um die daraus entstehenden Risiken der Überproduktion und illegaler Kopien im Griff zu behalten, hat SEGGER das neue Programmiersystem Flasher SECURE für die Massenproduktion eingeführt.

NL_1712_5.jpg

Flasher Secure ist ein Programmiersystem, das in der Lage ist, die IP des Lieferanten unabhängig vom Produktionsstandort zu schützen. Es bietet volle Kontrolle über den Programmierprozess beim Auftragsfertiger und ähnlichen Umgebungen.

Der Zugriff des Auftragsfertigers auf die IP des Kunden kann mit dem Flasher Secure eingeschränkt werden. Es ist wichtig, dass Kunden sowohl ihre IP- als auch ihre Auftragsfertigung kontrollieren, um Diebstahl zu verhindern und ihre Geschäftseinnahmen abzusichern.

Um diesen Gefahren zu begegnen, verwendet Flasher Secure beidseitige Authentifizierung, Autorisierung und Vertraulichkeit, um Ihren IP- und Produktions-lauf zu sichern. Als IP-Eigentümer erhalten Sie eine vollständige End-to-End-Kontrolle Ihrer Produktionskette.


Brandneu: Flasher ATE für die Massenproduktion

Erst vor wenigen Tagen vorgestellt, ist der Flasher ATE (Automated Test Equipment) das neueste Mitglied der Flasher Familie. Flasher ATE ist ein modularer Programmierer für die Massenproduktion. Zentrales Element des Flasher ATE ist ein Mainboard, das die gesamte Kommunikation zwischen der Umgebung und den Programmiermodulen übernimmt.

NL_1712_4.jpg

Jedes Programmiermodul ist eine unabhängige Flash-Programmiereinheit. Dies ermöglicht die gleichzeitige Programmierung der Mikro-controller eines Multi-Controller-Systems.

Der modulare Aufbau ermöglicht die Skalierung von bis zu 10 parallelen Programmiergeräten.

Das flache Design von Flasher ATE passt in jedes 19-Zoll-Rack.

Wie alle Produkte der Flasher-Produktfamilie ist Flasher ATE ein Programmiergerät, das die ultraschnellen Programmier-Algorithmen der J-Link-Familie nutzt.

Verwirrend viele Modell-Varianten? Verschaffen Sie sich einen Überblick über alle

Weitere technische Informationen und Entscheidungshilfen bei Ihrer Wahl des geeigneten Debug- und Flash-Programmier-Werkzeugskönnen Sie hier abrufen.


Danke für ein weiteres Jahr guter Zusammenarbeit

2017 brachte unserem kleinen Unternehmen ein zufriedenstellendes Wachstum aber auch neue Herausforderungen, sowohl organisatorisch als auch durch neue Produkte.

Mit unserem Portfolio sind wir bestens aufgestellt, um Ihnen auch im Jahr 2018 für Ihre anspruchsvollen Embedded Projekte erfahrenen Rat, fundierte Betreuung und wertvolle, nutzbringende Tools bieten zu können.

In über 14 Jahren haben uns mehr als 250 Kunden in 12 europäischen Ländern Ihr Vertrauen ausgesprochen. Sie sind zu treuen Stammkunden geworden und bilden die solide Basis unseres Unternehmens.

Darauf dürfen wir durchaus stolz sein.

Unser Ziel ist es, Sie auch morgen als verlässlicher Partner Ihrer Embedded Projekte zu betreuen.

Unseren Ertrag haben wir letztlich Ihnen zu verdanken, die Sie unsere Arbeit zu schätzen wissen.

Dafür danke ich Ihnen herzlich. Ich wünsche Ihnen jetzt schon eine ruhige und entspannende Weihnachtszeit mit vielen positiven Gefühlen.

Wenn Sie sich für die Feiertage das nachfolgende Wort von Stefan Zweig zu Herzen nehmen, wird Ihnen der Start ins neue Jahr, das bestimmt wieder viele Herausforderungen bereit halten wird, vielleicht etwas leichter fallen.

Ich freue mich darauf, auch im 15. Jahr seit unserer Firmengründung, wieder für Sie da sein zu können.

Bleiben Sie neugierig!

Herzlichst, Ihr
Marian A. Wosnitza

PS: Ich schreibe Ihnen wieder zum 01. Februar.

„Auch die Pause gehört zum Rythmus."
(Stefan Zweig)

(*) Automatische Übersetzungen können den Sinn des ursprünglichen Satzes verändern. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit.
Anmerkung zum neuen Telekommunikationsgesetz (seit 1.03.2006):
Sie erhalten diese Nachricht aufgrund eines bestehenden Kundenkontaktes oder aufgrund einer Anfrage an uns oder einen unserer Partner. Sollten Sie in Zukunft keine Zusendungen mehr von uns wünschen, so klicken Sie bitte auf Unsubscribe in der Fußnote dieser Email. Sie werden unverzüglich aus dem Verteiler genommen.
Impressum: Medieninhaber und Herausgeber: Carnica Technology, Marian Wosnitza, Untervellach 96, A-9620 Hermagor, www.carnica-technology.com, Email: info@carnica-technology.com